Projekt Beschreibung

Projekt Courage

Seit 2016 engagieren sich die Schüler und SchülerInnen am PGE für das Projekt „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage,“ um Zivilcourage und den Einsatz für Vielfalt im Alltag frei von Diskriminierung oder Rassismus innerhalb und außerhalb des Schullebens zu fördern.

Projekt Courage

Gemeinsam gegen Vorurteile

Um Vorurteilen im (Schul)alltag kritisch entgegenzutreten, haben alle, die am PGE lernen und arbeiten, 2016 unterschrieben, aktiv gegen jede Form von Diskriminierung einzutreten und bei Konflikten couragiert einzugreifen, was durch jährliche Projekte gefördert wird. Das Besondere ist hierbei, dass die SchülerInnen selbst die Ideensammlung, Planung und Durchführung dieser Projekte und Aktionen in die Hand nehmen: Ein Projekt von SchülerInnen für SchülerInnen.

Was ist seither passiert? In der Aula des PGE hängt eine selbstgemalte Weltkarte, auf der dargestellt wird, woher die Menschen am PGE stammen und die jedes Jahr ergänzt wird. Es gab von Schülern inhaltlich erarbeitete und geplante Workshops zum Thema Rassismus und geflüchtete Personen wurden ans PGE eingeladen, die über ihre Erfahrungen berichteten. Im Schuljahr 2018/19 wurde ein Informationsfilm über das Projekt Courage gedreht. Begleitet wird das Projekt derzeit von drei LehrerInnen und wir sind gespannt, was sich die SchülerInnen in den nächsten Jahren einfallen lassen, um couragiertes Handeln am PGE zu fördern.