GFS

Von der 7. bis zur 10. Klasse muss jeder Schüler pro Schuljahr eine GFS  erarbeiten, ebenso je eine in den ersten drei Halbjahren der Kursstufe.

Die GFS am PGE

Bei einer „Gleichwertigen Feststellung von Schülerleistungen“ (GFS) setzt sich der Schüler selbstständig mit einem Thema auseinander. Dabei beinhaltet die GFS sowohl eine Präsentation als auch eine schriftliche Ausarbeitung des Themas. Ziel dieser individuell erbrachten Schülerleistung ist die Förderung der Methoden- und Medienkompetenz der Jugendlichen.

Am Privaten Gymnasium Esslingen bereitet ein spezielles GFS-Training in Klasse 7 die SchülerInnen auf diese Arbeit vor. Trainiert werden hier die Themenfindung, die Recherche, die Verschriftlichung sowie der Vortrag. Im Zentrum stehen dabei die Strukturierung und Gliederung der Inhalte, die Planung der GFS und natürlich auch die Durchführung der Präsentation. Auch der Umgang mit dem PC und sonstigen digitalen Medien wird geübt.

Eine GFS besteht aus einer mündlichen Präsentation und einer schriftlichen Ausarbeitung.

Alle weiteren Informationen rund um das Thema GFS finden sich unter den folgenden Links: